"Das ist der größte Fehler bei der Behandlung von Krankheiten, daß es Ärzte für den Körper und Ärzte für die Seele gibt, wo beides doch nicht getrennt werden kann“, sagt Platon.

 

Haben Sie Schnupfen, ein Virus erwischt, oder eigentlich schon länger „die Nase voll“? 

Haben Sie Migräne oder bereitet Ihnen etwas „Kopfzerbrechen“? 

Gehörprobleme oder „stecken Sie bis über beide Ohren in der Arbeit“?

Geht ihnen etwas an die Nieren, schlägt es ihnen auf den Magen?

 

Körper, Geist, und Seele stehen in ständigem Austausch miteinander. Meist ist uns das  - zumindest eine zeitlang - nicht bewußt.

Um die Zusammenhänge zu erkennen nehme ich mir Zeit im Gespräch mit Ihnen. 

 

Das Gespräch ist damit Teil der Anamnese sowie Teil der Behandlung und findet (bei körperlichen Beschwerden) immer neben körperlicher Untersuchung und Behandlung statt. 

Eventuelle Denk- und/oder Heilblockaden können so aufgespürt und ans Licht, also ins Bewusstsein, geholt und bearbeitet werden.  

 

Das Gespräch ist für mich als Heilpraktikerin essentiell wichtig, um Sie als Mensch ganz erfassen zu können. 

 

Haben Sie Fragen? Dann sprechen Sie mich gerne an.